Testunterstützung

Erfolgreiche System und Prozesstests durch eine fehlerfreie Systemfreigabe

Frühzeitige Identifikation von Fehlern senkt das Risiko von steigenden Kosten

In den letzten Jahren ist die Durchführung von Softwaretests ein zentraler Bestandteil geworden. Strukturiertes Vorgehen ermöglicht die Prüfung auf Vollständigkeit und Korrektheit der im Vorfeld definierten technisch und fachlichen Anforderungen. Die Grundlage für eine fehlerfreie Systemfreigabe sind saubere und erfolgreich durchgeführte System und Prozesstests. Dabei ist eine Priorisierung von Testszenarien unumgänglich. 

Die frühzeitige Identifikation von Fehlern senkt somit das Risiko von steigenden Kosten und senkt folglich auch das Restrisiko von Folgefehlern im Produktivgeschäft. 

Während der gesamten Testphase werden schnell Abweichungen von den im Vorfeld definierten Testcases aufgedeckt. Ein Entwicklerteam ist in der gesamten Zeit für die Beseitigung von Fehlern die durch das Testteam aufgedeckt werden zuständig. In den Re-Tests wird das ganze Testszenario erneut getestet und auf Vollständigkeit und Korrektheit geprüft. Eine saubere Dokumentation der Test und Retests erleichtert beiden Teams die Arbeit. 

Testfortschritte werden täglich festgehalten und dienen als Grundlage für eine Entscheidung zur Systemfreigabe.